Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 117 von insgesamt 1068.

Papst Leo (IX.) beauftragt Bischof Martin von Pistoia mit der Gründung eines St. Martinsklosters in Casa Nova (D. Pistoia) und dessen Unterstellung unter den Schutz des apostolischen Stuhles.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunde Bischof Martins von Pistoia (1057 Jan. 19) (Francesco Antonio Zaccaria, Anecdotorum medii aevi maximam partem ex archivis Pistoriensibus collectio [Turin 1755] 294). Reg.: IP III 132 n. *1; Capitani, Imperatori e monasteri 478. Lit.: Antonio Maria Rosati, Memorie per servire alla storia de' vescovi di Pistoia (Pistoia 1766) 53, 55; Bloch, Klosterpolitik 248; Goez, Beatrix von Canossa 131.

Kommentar

In der a. ab incarn. D. nostri Jesu Christi MLVII, XIV kal. Februarii, ind. X ausgestellten Urkunde berichtet der Bischof: ego Martinus ... Pistoriensis episcopus ... monasterium in honore ... s. Martini Christi confessoris situm Casa nova ... consilio et auctoritate s. memoriae Leonis papae ... constitui. Als Papst kann aufgrund des Ausstellungsdatums der Urkunde nur Leo IX. gemeint sein. Von einer Papsturkunde des betreffenden Inhalts ist keine weitere Spur erhalten. Der Wortlaut des Dokuments weist auch eher auf eine mündliche Beauftragung durch Leo IX. hin. Zeitlich könnte diese im Zusammenhang mit dem Aufenthalt des Papstes in der Toskana (vgl. nn. 792-799) oder im Kontext einer in Anwesenheit des Bischofs gefeierten Synode stehen (vgl. n. 540).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 445, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_23_0_3_5_2_117_445
(Abgerufen am 08.12.2016).