Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 115 von insgesamt 1068.

Papst Leo IX. stimmt der Verlegung des Kloster S. Augustinus de Monte Alto (D. Castro) zu und verleiht ein Schutzprivileg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunde Gregors IX. (1235 Dez. 20) (Potthast –; vgl. Leopold Janauschek, Originum Cisterciensium tomus I [Wien 1877] 236) (Insert in Urkunde Nikolaus' V. [1453 Mai 8], Rom, Arch Vat., Arm. Vat. XXXI t. 53 fol. 119, fol. 122v). Reg.: IP II 220 n. *1. Lit.: Bloch, Klosterpolitik 248.

Kommentar

Die Befassung Papst Leos IX. mit der Translation des Klosters lässt sich nicht sicher beweisen. Zwar sagt Gregor IX. dies in der genannten Urkunde, doch erwähnt er auch dieselben Tätigkeiten Alexanders II.; jenem weist aber Innozenz III. (1204 April 28) (Potthast n. 2198) (Migne, PL 215, 341) Schutzprivileg und Translation zu, so dass mit Leo IX. evtl. bloß ein Privileg für das Kloster zu verbinden ist. Möglicherweise gelangte der Name Leos IX. auch nur durch einen Fehler in die spätere Urkunde.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 443, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1049-00-00_21_0_3_5_2_115_443
(Abgerufen am 28.03.2017).