Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 34 von insgesamt 1068.

Papst Clemens II. hält sich im Zuge seiner Süditalienreise zusammen mit Kaiser Heinrich III. (n. 361) in Salerno auf und untersucht dort die Vorgänge um die Translation des Erzbischofs Johannes (II.) vom Bistum Pesto nach Salerno.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 363. Reg.: – . Lit.: Di Meo, Annali VII 278; Höfler, Deutsche Päpste I 259f.; Delarc, Pape alsacien 93f.; Steindorff, Heinrich I 328; Müller, Itinerar 62; Norden, Papsttum und Byzanz 20; Fedele, Ducato di Gaeta 74f. (ND 105f.); Guggenberger, Deutsche Päpste 31; Tangl, Teilnehmer 136; Mann, Popes V 281; Kehr, Vier Kapitel 51 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 1245); Reitzenstein, Papst Clemens II. 12, 28; Kloos, Päpste aus Bamberg und Eichstätt 83; Hirsch/Schipa, Longobardia meridionale 203; Zimmermann, Suidger von Bamberg 132; Timmel/Zimmermann, Suidger 12f.; Galante, Documentazione vescovile salernitana 232; Zimmermann, Papst Clemens II. 20f.; Johrendt, Reisen der Reformpäpste 78; Munier, Léon IX 204; Ramseyer, Transformation of a Religious Landscape 131f.; Gresser, Clemens II. 99f.

Kommentar

In der genannten Urkunde für den Erzbischof von Salerno vom 18. Februar 1047 berichtet der Papst über seine Untersuchung in Sachen der Translation: Salerni manentes, et hoc ab omnibus perquirentes, cum te audiremus ... laudari; aus dieser Passage ergibt sich, dass Clemens II. zumindest vor der Ausstellung des Dokuments in Salerno verweilt haben muss, vermutlich dieses auch in dem Ort ausgestellt ist und daher der Aufenthalt zumindest den 18. Februar noch mit einschloss. Reitzenstein, Papst Clemens 12, 28 nimmt aufgrund des Itinerars Heinrichs III. (der Anfang März an der adriatischen Küste war: Müller, Itinerar 62f.) die Rückkehr Clemens' II. nach Rom Ende Februar an.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 362, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1047-02-18_1_0_3_5_2_34_362
(Abgerufen am 19.01.2017).