Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Sie sehen den Datensatz 14 von insgesamt 1068.

Papst Clemens (II.) nimmt das Kloster Toussaints-en-l'Ile bei Châlons-en-Champagne unter Abt Reinward (Rainevardo abbati monasterii positi in insula quae dicitur Omnium Sanctorum iuxta civitatem Catalaunicam) auf Intervention des Klostergründers, Bischof Rogers II. von Châlons-en-Champagne (Rogerus secundus vester Catalaunensis episcopus adiens apostolica limina a nostra petiit auctoritate ... monasterium, quod ipse ... erexit), in seinen Schutz (reddimus liberum ... facimus securum), bestätigt die Freiheit von Einmischungen des Bischofs außer zur Korrektion der Mönche und zur Sicherung des Besitzstandes (ut episcopus ... nullum ius habeat ibi ... nisi quantum pertinet ad ecclesiastici ordinis et monastici religionis correptionem, vel ... si ... aliquid de rebus monasterii deperierit ... liceat episcopo illud requirere et ad usum monasterii revocare) und erlässt ein Perturbations und Alienationsverbot. Scr. pm. Johannis scrin. et not. nostri palatii.

Incipit:
Illa quae postulantur spiritali desiderio ...
Schreiber:
Scr. pm. Johannis scrin. et not. nostri palatii.

Überlieferung/Literatur

Orig.: – . Kop.: 1) 13. Jh., Châlons-en-Champagne, Arch dép., H 206 fol. 17; 2) 1730, Châlonsen-Champagne, Arch. dép., H 210 p. 12. Drucke: Gall. chr. X Instr. 153; Gresser, Clemens II. 161. Reg.: Bréquigny, Table chronologique II 39; J 3143; Santifaller, Elenco 349; Santifaller, Verbalinvokation 56 n. 29, vgl. 95; Santifaller, LD 120; Pfaff, Liber Censuum 238 n. 513; JL 4135. Lit.: Barthélemy, Châlons I 182f., II 399; Fabre, Liber censuum 73; Kehr, Scrinium 79 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 139); Kehr, Vier Kapitel 51 (ND Ders., Ausgewählte Schriften 1245); Santifaller, Elenco 143, 146; Santifaller, Verbalinvokation 95; Ravaux, Évêques de Châlons-sur-Marne 77f.; Rathsack, Fuldaer Fälschungen II 628f.; Hirschmann, Stadtplanung 204f.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Meinert, PUU in Frankreich I 24; die ohne Datierung überlieferte Urkunde beginnt mit einer trinitarischen Verbalinvokation (vgl. Bresslau, Internationale Beziehungen im Urkundenwesen 28). Sie ist auf Intervention des Klostergründers Bischof Rogers II. ausgestellt und soll dessen Stiftung schützen. Das Schutz und Freiheitsprivileg beinhaltet noch keine völlige Exemtion; dem Bischof von Châlons-en-Champagne wird zwar jede Machtausübung im Kloster untersagt, doch verbleibt ihm das Recht der Aufsicht über die monastische Zucht und eine Funktion als Garant des Besitzstandes. Schreiber ist der auch schon unter Benedikt IX. (vgl. nn. 256, 258) und Gregor VI. (vgl. n. 293, 305, 308) amtierende Pfalznotar und Skriniar Johannes (vgl. auch nn. 353, 355, 358, 363).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,2 n. 342, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1046-12-25_12_0_3_5_2_14_342
(Abgerufen am 28.07.2017).