Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 316 von insgesamt 328.

Einer der beiden Schismapäpste (Benedikt IX. oder Silvester III.) trifft mit König Heinrich (III.) zusammen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Theodor, Ann. Palidenses (MG SS XVI 98); Eike von Repgow, Zeitbuch (Massmann337); Sächs. Weltchr. (MG DChr. II 272); Dietrich Engelshus, Chr. (Leibniz, SS rer. Brunswic. II 1083).  Reg.: – .  Lit.: Müller, Itinerar 60; LudwigSchütte, Der Apenninenpass des Monte Bardone und die deutschen Kaiser (Berlin 1901) 58; Schrod, Reichsstraßen 22; Schieffer, Sutrilied 83.

Kommentar

Nur in Deutschland verfasste Quellen berichten über das Ereignis. Sie gestalten die Vorbereitung der schismabeseitigenden Maßnahmen Heinrichs III. fiktiv aus und erfinden neben dem Treffen des Königs mit Gregor VI. in Piacenza (n. 314, auch n. †315) zwei weitere mit den beiden anderen Päpsten (n. †317). Diese sind allerdings in früheren und außerhalb Deutschlands entstandenen Schriften nicht erwähnt und auch vom Ausgang her auszuschließen (n. 324, n. 327). Den Treffpunkt des zweiten Papstes mit Heinrich III. benennt Theodor in seinem lateinischen Text mit dem deutschen Namen in Bardengebirge, die sächs. Weltchr. mit in dem Bardenberge und Eike von Repgow neutral als in alpibus. Während laut Schrod allgemein der Apennin damit angesprochen ist, kann Müller den Pass, welchen Heinrich III. überquerte, genauer mit dem von La Cisa bestimmen, vor dessen Erreichen an der Straße von Parma der Monte Bardone liegt. Vermutlich hatten die erwähnten Autoren diesen Ort vor Augen. Eine genaue Zuordnung, welcher der beiden verbleibenden Päpste, Benedikt IX. oder Silvester III., Heinrich III. hier getroffen haben soll, lässt sich nicht vornehmen, doch ist nach n. †317 eher an Silvester III. zu denken. Da Heinrich III. am 25. November in Lucca urkundete (DHIII. 176, Bresslau/Kehr, MG Dipl. V 218; Stumpf 2316), ist ein Zeitpunkt mehrere Tage vor diesem Datum für das fiktive Treffen anzusetzen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. †316, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1046-11-15_1_0_3_5_1_316_D316
(Abgerufen am 23.10.2017).