Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 247 von insgesamt 328.

Papst Benedikt (IX.) empfängt Abt Benedikt von Brondolo, Johannes Stornato und einen Kleriker namens Gregor, welche als Gesandte des Patriarchen Urso von Grado, des Dogen Domenicus Cantareno und des Volkes von Venedig darum bitten, die Privilegien zugunsten Aquileias (n. 45, n. 101, n. †240) zu annullieren, Poppo von Aquileia zur Herausgabe der Urso und seiner Kirche geraubten Güter zu zwingen und das Patriarchat der Kirche von Grado zu bestätigen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunde P. Benedikts IX. n. 255; Andrea Dandolo, Chr. (Pastorello, SS rer. Ital. XII/1, 1937, 209f.); Andrea Naugerio, Hist. Veneta (Muratori, SS rer. Ital. XXIII 961); Marino Sanudo, Vite dei dogi (Monticolo, SS rer. Ital. XXII/4, 1900, 151).  Reg.: IP VII/2 54 n. *86 und IP VII/2 19 n. *28.  Lit.: Kehr, Rom und Venedig 94; Cessi, Politica 282f.; Violante, Venezia fra papato e impero 301f.; Herrmann, Tuskulanerpapsttum 100; Fuhrmann, Pseudoisidorische Fälschungen II 337; Hellmann, Geschichte Venedigs in Grundzügen 38.

Kommentar

Benedikt IX. berichtet in n. 255: Vrso Gradensis patriarcha una cum Dominico Contareno ... duce Veneticorum sive Dalmaticorum, et populo Venetie nobis per suos supplicavit legatos um urkundliche Restitution seines Patriarchates, Annullierung der Privilegien für Aquileia (allerdings handelt es sich bei n. †240 um ein Konstrukt des Andrea Dandolo) und Besitzbestätigung. Als Gesandte nennt die Urkunde Benedictum venerabilem abbatem s. Trinitatis et s. Michaelis archangeli de Brundulo, Johannem Stornatum, Gregorium clericum (vgl. n. 258, n. 259). Diese Gesandtschaft löste zusammen mit n. 242 das Engagement Benedikts IX. im Gradenser Streit aus, ebenso die Synode 1044 (n. 254) und die Besitzbestätigung n. 255. Andrea Dandolo und Marino Sanudo wiederholen diesen Bericht im großen Ganzen, Andrea Naugerio lässt die Gesandten an Papst Leo IX. gerichtet sein; er verwechselt diesen Papst mit Benedikt IX., weil auch er eine Urkunde für Grado ausgestellt hatte (1053 April [nach 11], JL 4295, Migne, PL 143, 727)

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 247, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1043-00-00_4_0_3_5_1_247_247
(Abgerufen am 27.03.2017).