Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 243 von insgesamt 328.

Erzbischof L(aurentius von Amalfi) wird von Petrus Damiani aufgefordert, bei Benedikt IX. in Sachen der unwürdigen Bischöfe von Fano und Pesaro zu intervenieren.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Petrus Damiani, Brief 4 (Reindel,Briefe des Petrus Damiani, MG Briefe IV/1, 108-111, 111).  Reg.: – .  Lit.: Borino, Elezione 170f., 175; Giovanelli, Bartolomeo Juniore 177f.; Ghirardini, Benedetto 21f.; Blumenthal, Gregor 58.

Kommentar

In die lange Zeit und mit Vehemenz von Petrus Damiani betriebene Absetzung der unwürdigen Bischöfe von Fano und Pesaro (vgl. n. 248, n. 254, n. 285, n. 289) ist auch der gen. Brief einzuordnen, als dessen Adressaten Reindel den ehemaligen Erzbischof von Amalfi annimmt. Bis zu Reindels Edition war die Forschung davon ausgegangen, dass es sich um Erzbischof Gebhard von Ravenna handelte. Laurentius von Amalfi ist auch durch Beno sowie n. †155 und n. †213 als Vertrauter des Papstes verbürgt, als Ansprechpartner Damianis somit wahrscheinlich.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 243, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1043-00-00_1_0_3_5_1_243_243
(Abgerufen am 26.03.2017).