Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 227 von insgesamt 328.

Papst Benedikt (IX.) stellt ein Privileg für Ste-Trinité in Vendôme aus.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Paris, Bibl. nat., Ms. lat. nouv. acq. 1935 (11. Jh.) fol. 49 n. 4.  Reg.: Métais, Cartulaire de la Trinité de Vendôme I 94; Meinert, Fälschungen Gottfrieds von Vendôme 325 n. 42*.  Lit.: Meinert, Fälschungen Gottfrieds von Vendôme 260; Johnson, Prayer 22, 114.

Kommentar

In dem Chartular ist eine Urkunde vermerkt: Benedictus episcopus ... Darauf spielt auch Gottfried von Anjou in seiner Gründungsurkunde an (n. †226): dotationem concessione ... Rom. pont. Benedicti scilicet et Clementis corroborari postulavimus. Da das Kloster erst 1040 gegründet wurde, ist dabei nur an Benedikt IX. zu denken, Benedikt X. auch aufgrund der Reihenfolge Benedikt - Clemens auszuschließen. (vgl. n. †226). Allerdings wurde die Abtei erst 1056 dem hl. Stuhl kommendiert (vgl. n. †226), weshalb Meinert an der Ausstellung eines Privilegs dieses Papstes zweifelt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. †227, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1040-05-31_2_0_3_5_1_227_D227
(Abgerufen am 14.12.2017).