Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 188 von insgesamt 328.

Papst Benedikt IX. bestätigt die Wahl Leonhards I. zum Bischof von Breslau.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Johannes Długosz, Ann. seu Chr. Poloniae II zu 1036 (Dąbrowski I 316); Johannes Długosz, Catal. ep. Wratislaviensium (Johannes Długosz, Opera omnia I, ed. Polkowski/Pauli, Krakau 1887, 439-477) 446.  Reg.: – .  Lit.: Heyne, Geschichte des Bistums Breslau I 87f.; Daugnon, Italiani in Polonia II 124; Potkowski, Fiktive Biographien 404f., 411f., 414; Nitecki, Biskupi polsce 121.

Kommentar

Die chronikalische Quelle führt aus, nach dem Tod des Bischofs Smogorzouiensis seu Wratislauiensis eccl. sei Leonardus primus ... natione Italus ... per Benedictum IX. papam provisus. Davon abweichend lässt Johannes Długosz im Bischofskatalog Benedikt VIII. die Ernennung Bischof Leonhards billigen: electionem facile probavit summus pontifex Benedictus VIII. papa. Die Einordnung des Vorganges in die Zeit der polnischen Unruhen der 1030er Jahre sowie die Beteiligung der Königin Richsa (Richenza) beweist allerdings, dass Johannes Długosz auch an dieser Stelle Benedikt XI. meinen muss. Die unzeitgemäße Vorstellung des Chronisten von der Bischofswahl, die auf den Erfahrungen seiner eigenen Zeit beruht (vgl. auch n. †27, n. †39, n. †75, n. †146, n. †198, n. †235, n. †236), sowie seine Tendenz, die polnischen Bischöfe der Frühzeit zu Italienern zu machen (vgl. n. †27, n. †39, n. †146, n. †198, n. †235), lassen Zweifel an der Korrektheit der Überlieferung zu. Da der hier genannte Bischof in anderen Quellen überhaupt nicht genannt wird (vgl. Werner Marschall, Geschichte des Bistums Breslau, Stuttgart 1980, 14f.), ist zu vermuten, dass es sich um eine Fiktion des Johannes Długosz handelt (vgl. auch Koczerska, Długosz devant ses sources 93ff.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. †188, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1036-00-00_4_0_3_5_1_188_D188
(Abgerufen am 05.12.2016).