Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 173 von insgesamt 328.

Papst Benedikt IX. verleiht Erzbischof Hermann von Hamburg (-Bremen) das Pallium.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Chr. breve Bremense (MG SS VII 391); Adam von Bremen, Gesta II 68 (Schmeidler, MG SS rer. Germ. 2/1917³, 127f.; Pagani 266); Heinrich Wolter, Chr. Bremensis (Maibom, SS rer. Germ. II 33).  Reg.: Curschmann, PUU des Erzbistums Hamburg 9; May, Regesten der Bischöfe von Bremen n. 196; GP VI 53 n. *71.  Lit.: Baronius, Ann. eccl. XI 97, 106; Herrmann, Tuskulanerpapsttum 112; Reinecke, Archiepiscopatus Hammaburgensis 27f.

Kommentar

Adam berichtet ohne Jahr zum Episkopat des Erzbischofs Hermann: meruit ... palleum ... a papa iuniore Benedicto, was die Bremer Chronik in dem Satz Herimannus ... pallium suscepit a papa Benedicto iuniore ausführt (vgl. Johann Renner, Chr. von Bremen, Klink 80, 87). Von der Urkunde hat sich abgesehen von diesen Nachrichten keine Spur erhalten; ausgestellt wurde sie vermutlich zu Beginn der Amtszeit des neuen Erzbischofs, die frühestens im Spätsommer 1032 begann. Entsprechend lautet auch die Aussage bei Baronius 106: "eodem anno ubi Hermannus ... successit ... pallium accepit". Doch da Benedikt IX. erst im Herbst 1032 Papst wurde (vgl. n. 154), dürfte die Jahreswende, bzw. der Anfang des Jahres 1033 am meisten Wahrscheinlichkeit für sich haben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 173, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1032-00-00_19_0_3_5_1_173_173
(Abgerufen am 24.01.2017).