Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 112 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) nimmt die Resignation Bischof Reginards von Lüttich an, der simonistisch in sein Amt gelangt war.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Rupert, Chr. s. Laurentii 30 (MG SS VIII 272); Rainer, Vita Reginardi 8 (MG SS XX 573); Philippe Mousquet, Chr. (Reiffenberg 594); Chr. ep. Leodiensium 1030 (Bacha 110).  Reg.: – .  Lit.: Gall. chr. III 854f.; Giesebrecht, Deutsche Kaiserzeit II 302; Bresslau, Konrad II 281f.; Cauchie, Querelle des Investitures I p. L; Vogt, Konrad II. im Vergleich 24; Haarländer, Vitae episcoporum 453f.

Kommentar

Rupert erzählt, Bischof Reginard, der in der Schlacht von Bar am 15. November 1037 ein kaiserliches Truppenkontingent geführt habe, sei danach wegen seines schlechten Gewissens aufgrund seiner militärischen Tätigkeit und seines simonistischen Amtsantritts (vgl. dazu Hoffmann, Mönchskönig 62) nach Rom gereist und habe ut apostolicum Benedictum intuitus est resigniert. Der Autor verlegt den Vorgang allerdings fälschlich in den Pontifikat Benedikts IX., da Reginard bereits am 5. Dezember desselben Jahres (1037) in Lüttich starb. Rainer berichtet, der Bischof habe sein Amt durch Konrad II. simonistisch erhalten, dies bereut und daher mit großem Gefolge den Papst in Rom aufgesucht und in dessen Hände sein Amt resigniert: approbabat voluntatem apostolicus, et sic expedire illius saluti pronuntiat. Igitur pastoralem baculum super altare s. Petri Reginardus deposuit; dieser Autor setzt den Vorfall in das fünfte Pontifikatsjahr des Lütticher Bischofs, also 1029, und den Pontifikat Johannes' XIX. Ebenso redet die Chr. ep. Leodiensium vom fünften Jahr und dem Papst Johannes. Allerdings nennt sie, wie Philippe Mousquet, die falsche Ordnungszahl episcopatum in manu Johannis XX. papae resignavit. Zur Glaubwürdigkeit vgl. n. 113.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 112, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1029-00-00_3_0_3_5_1_112_112
(Abgerufen am 28.07.2017).