Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 111 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) bestätigt unterschriftlich (Ego Johannes s. catholice et apostolice Romane ecclesie presul) eine Urkunde des Bischofs Deusdedit von Barcelona (ego Deusdedit episcopus sedis s. Crucis Barchinonensis) für die von Gilbert, Kanoniker seiner Kirche und Sohn des Vizegrafen Odolard gegründete Kirche des hl. Cucuphat (Gilaberti leuite et canonici ... cathedralis ecclesie, filii Odolardi vicecomitis ... donavi ecclesie s. Cucuphatis, quam ipse Gilabertus ... construxit), die sich an der Stelle befindet, wo zu Zeiten (der Kaiser) Diokletian und Maximian und des Barcelonenser Prokonsuls Galerius unter Datian dieser Martyrer verbrannt wurde (Caminus s. Cucufatis, eo quod ibidem ... martir flammas ... pertulit ... Diocletiani et Maximiani tempore, Galerio Barchinone proconsule sub Datiano), worin der Bischof weiterhin namentlich genannte Besitzungen dieser Kirche, insbesondere Zehnte und Primitien bestätigt, die freie Verfügbarkeit der Bischöfe über die Kirche nach dem Tod des Gründers verbrieft und deren Vergabe an Laien verbietet.

Überlieferung/Literatur

Orig.: – .  Kop.: 13. Jh., Barcelona, Arch. cap., Cod. 112 fol. 25.  Drucke: Antonio Campillo, Disquisitio methodi consignandi annos aerae christianae ... cum appendice 30 veterum analectorum (Barcelona 1766) Analecta 31; José Mas, Notes históriques del bisbat de Barcelona XIII (Barcelona 1914) 240 (war nicht einzusehen); Kehr, Papsttum und katalanischer Prinzipat 72.  Reg.: José Mas, Notes históriques del bisbat de Barcelona IX (Barcelona 1914) 188f. n. 412; Zimmermann, PUU II 1101 n. 583.  Lit.: Andres Avelino Pi y Arimón, Barcelona antigua y moderna (Barcelona 1854) I 497f.; Francesch Carreras y Candi, La ciutat de Barcelona (Barcelona ca. 1919) 277; Kehr, Papsttum und katalanischer Prinzipat 21; Kehr, PUU in Spanien I 89; Kehr, Älteste PUU Spaniens 36; Bauer, Rechtsverhältnisse 109; Herrmann, Tuskulanerpapsttum 132.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU in Spanien I 89 und Zimmermann, PUU. Die Urkunde wurde am 8. April 1023 ausgestellt, die Kirche demnach noch vor dem Pontifikat Johannes' XIX. gegründet (Actum est hoc VI. id. Aprilis, a. siquidem D. incarn. MXXIII et regni Roberti regis XXVII.). Eine zweite angefügte Datierung der Urkunde bezeichnet den 31. März 1050 (II. kal. Aprilis a. XVIIII. regni Henrici regis). Damit ist vermutlich eine spätere Schenkung angesprochen. Unterschrieben ist das Dokument außer vom Papst von Erzbischof Wifred von Narbonne, Bischof Deusdedit von Barcelona, 18 vermutlich Barcelonenser Klerikern, dem Vizegrafen Udalard (Odolard) von Barcelona (Vater des Stifters), Graf Berengar von Barcelona, dessen Mutter Ermesindis, den Bischöfen Petrus (von Girona/Gerona), Wifred (von Besalú), Wadald (von Barcelona, als Nachfolger des Deusdedit) und Amelius (von Albi) sowie schließlich dem Stifter, der Wadald von Barcelona auf dem Bischofsstuhl folgte (Guifredus s. prime sedis Narbonensis ... ep., Deusdedit ... ep. ... Raimundus archileuita ... Ermemirus leuita ... Bonutius presbiter ... Suniefredus presbiter ... Seniofredus presbiter ... Sigefredus leuita ... Compannus leuita ... Rodlanus, Odolardus vicecomes, Iohannes leuita, Vitalis presbiter ... Amalricus presbiter ... Audesindo sacerdos ... Richarius sacerdos ... Dalmatius leuita ... Ermemirus presbiter ... Godefredus presbiter ... Senderedus presbiter ... Guilelmus leuita ... Adalbertus leuita ... Fulcus leuita ... Berengarius comes ... Ermesindis comitissa ... Petrus ep. ... Guifredus presul ... Wadaldus ... ep. ... Amelius ep. ... Guilaberti Marcuti). Erst darauf folgt eine weitere Liste von sieben unterschreibenden Kanonikern, die vermutlich die zweite Schenkung betreffen. Da die Unterschriften des Deusdedit (1010-1029 April 29) und des Wadald (1029-1035) als Bischöfe von Barcelona einander gegenseitig ausschließen, bezieht sich evtl. auch die Bischofsliste auf den zweiten Schenkungsakt oder stellt einen Nachtrag dar. Datiert wird wie Zimmermann, PUU.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 111, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1029-00-00_2_0_3_5_1_111_111
(Abgerufen am 03.12.2016).