Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 102 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) bestätigt die Gründung des Klosters St-Pardoux in Arnac in der Grafschaft Limousin (monasterium in comitatu Lemouicine, in pago ... Arnaco) (D. Limoges) zu Ehren der hl. Dreifaltigkeit und des Bekenners Pardulf durch Guido von Lastours und dessen Gemahlin Ingalsia (Guido qui vocatur de Turri et Ingalsia iugales). – Notum sit omnibus s. Dei ecclesiae ...

Überlieferung/Literatur

Orig.: – .  Kop.: 1) 11. Jh., Paris, Bibl. nat., Ms. lat. 4883 A fol. 67; 2) 17. Jh., Paris, Bibl. nat., Coll. Baluze 62 fol. 315.  Drucke: Bruno Krusch, Die Chronicae des sogenannten Fredegar (NA 7/1882, 247-351) 306; Löwenfeld, Epistolae pontificum Romanorum 38; Becquet, Bullaire du Limousin 117 n. 8; Zimmermann, PUU II 1095 n. 579.  Reg.: Santifaller, Verzeichnis 61 n. 54; JL 4107.  Lit.: Herrmann, Tuskulanerpapsttum 120; Kortüm, Urkundensprache 288f., 304; Becquet, Concile de Limoges 38.

Kommentar

Der Text der Urkunde ist unvollständig und enthält inhaltlich nur eine reine Gründungsbestätigung; ein Eschatokoll fehlt völlig, Anlehnungen an das Formular der Kanzlei gibt es nicht. Wohl daher betrachtet Becquet das Dokument als eine Fälschung, während Zimmermann davon ausgeht, es handle sich um eine nach dem Vorbild der Königsurkunden gestaltete Notiz, die der Klostergründer dem Papst vorlegte. Die von Jaffé/Löwenfeld übernommene oben genannte Datierung beruht auf der Information aus der Chronik des Gaufrid von Bruil 4 (Labbe, Nova Bibl. II 281), dass das Kloster 1028 geweiht worden sei, vgl. auch n. 162.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 102, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1028-00-00_1_0_3_5_1_102_102
(Abgerufen am 22.03.2017).