Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 90 von insgesamt 328.

Papst Johannes XIX. bestätigt Bischof Arderich von Vercelli alle von früheren Päpsten und Kaisern erhaltenen Privilegien und Diplome seiner Kirche.

Überlieferung/Literatur

Reg.: Ughelli, Italia sacra IV 1069; ²IV 774; IP VI/2 12 n. *20; Santifaller, Verzeichnis 54 n. *40.  Lit.: Marc'AurelioCusano, Discorsi historiali concernenti de' vescovi di Vercelli (In Vercelli 1676) 147; Herrmann, Tuskulanerpapsttum 104.

Kommentar

Ughelli berichtet, Arderich von Vercelli sei 1027 bei der Kaiserkrönung Konrads II. (vgl. n. 79) sowie der römischen Lateransynode (vgl. n. 95) anwesend gewesen. In diesem Zusammenhang fährt er fort, der Papst habe omnia privilegia Vercellensis ecclesiae a caesaribus atque pontificibus aliquando indulta, rata esse iussit. Eine Quelle gibt Ughelli dafür nicht an, doch hat seine Mitteilung einige Plausibilität für sich, da Arderich um diese Zeit auch die Erlaubnis erhielt, Bononius von Lucedio zu kanonisieren (vgl. n. 89). Cusano greift Ughelli auf, ist aber im historischen Ablauf ziemlich wirr.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 90, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-03-00_8_0_3_5_1_90_90
(Abgerufen am 23.10.2017).