Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 85 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) tadelt Bischof Gauzlin von Mâcon (Gauslino episcopo Matisconensi), der bisher als treuer Sohn der römischen Kirche gegolten habe und ihr sein bischöfliches Amt verdanke, wegen seiner Angriffe auf das durch apostolische Privilegien exemte Kloster Cluny (D. Mâcon) und dessen Abt Odilo, wodurch er die römische Kirche und den hl. Petrus verletze (matri tue repugnas, contra nos, meritis Petri apostoli magistrum tuum ... cenobium Cluniacense ... apostolicis privilegiis ... ab omnium ditione subtractum, solius principis apostolorum ... iuditio reservatum ... Odelonem inreverenter appetis), warnt vor weiteren Anschlägen auf das Kloster und verweist auf die alleinige Kompetenz des apostolischen Stuhls bei der Judizierung des Klosters. – Cui Deo auctore presidemus, omnium ...

Überlieferung/Literatur

Orig.: – .  Kop.: 1) ca. 1100, Paris, Bibl. nat., Ms. lat. nouv. acq. 2262 p. 23.  Drucke: Bull. Cluniacense 8; Migne, PL 141, 1146; Zimmermann, PUU II 1088 n. 573.  Reg.: Bréquigny, Table chronologique I 549; J 3111; Bernard/Bruel, Recueil de Cluny III 811 n. 2786; Santifaller, Verzeichnis 58 n. 47; JL 4082.  Lit.: Bresslau, Konrad I 147f.; Ringholz, Odilo 34f.; Fabre, Étude sur le Liber Censuum 91; Sackur, Cluniacenser II 194.; Hessel, Cluny 517; Smith, Cluny 159ff.; Letonnelier, Cluny 27, 91f.; Valous, Cluny II 134; Côte, St-Odilon 73f., 104; Lemarignier, Exemtion 325ff.; Fliche/Martin, Hist. d'église VII 362f.; Hourlier, St-Odilon 95f.; Cowdrey, Cluniacs 35ff., 41ff.; Herrmann, Tuskulanerpapsttum 139; Szabó-Bechstein, Libertas 105f.; Pacaut, L'ordre de Cluny 131; Anton, Frühe Stufen der Kirchenreform 251; Trillmich, Konrad 222f.; Cantarella, Monaci di Cluny 147; Kortüm, Urkundensprache 254ff.; Iogna-Prat, Cluny comme système 70; Poeck, Cluniacensis Ecclesia 20; Oberste, Bischöfe und Cluniazenser 354; Iogna-Prat, Ordonner 82f.; Wolfram, Konrad 123; Engelbert, Bischöfe und Klöster 184.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Santifaller,Verzeichnis und Zimmermann, PUU. Der Brief ist ohne Verwendung des Liber diurnus stilisiert, hat aber Anklänge an die Cluny betreffenden Urkunden n. 82, n. 83, n. 84, n. 86, vgl. auch n. †11, n. 42. Er steht in Zusammenhang mit den Maßnahmen Johannes' XIX. zugunsten Clunys 1027 (vgl. n. 80); zur chronologischen Einordnung und den Hintergründen vgl. n. 82. An der Echtheit wird nicht gezweifelt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 85, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-03-00_3_0_3_5_1_85_85
(Abgerufen am 21.07.2017).