Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 10 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) verleiht dem Kloster SS. Zaccaria e Pancrazio in Venedig Privileg und Ablass.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Indulgenzregister des 14. Jh. (Venedig, Arch. di stato, Monastero di S. Zaccaria, busta 12 fol. 3v); Urkunde P. Julius' III. von 1552 März 26 (Bozzoni, Silentio di S. Zaccaria 31).  Reg.: Bozzoni, Silentio di S. Zaccaria 63 (zu 1022); IP VII/2 177 n. †*13; Santifaller, Verzeichnis 39 n. †*7.  Lit.: –; vgl. Böhmer/Zimmermann,Papstregesten n. †390.

Kommentar

Die Ausstellung eines Privilegs Johannes' XIX. für S. Zaccaria ist neben dem Eintrag in das Indulgenzregister erst durch Julius III. überliefert und dort zusammen mit angeblichen Urkunden früherer Päpste seit Innozenz I. bestätigt. Die Urkunde ist Johannes XX. zugewiesen, doch ergibt sich aus der Reihenfolge der Päpste, dass Johannes XIX. gemeint sein muss. Abgesehen von der erst späten Überlieferung spricht auch die auffällige Reihenfolge der früheren päpstlichen Förderer (vgl. IP VII/2 176f.) sowie die Nachricht einer Ablassverleihung gegen die Korrektheit der Information.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. †10, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1024-00-00_9_0_3_5_1_10_D10
(Abgerufen am 22.07.2017).