Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 9 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) bestätigt den Besitz des Klosters S. Pietro (in Massa) am Monte Nerone (D. Cagli) in genannten Grenzen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urkunden P. Innozenz' II. von 1140 Juni 3 (IP IV 225 n. 4; Kehr, Nachträge zu den PUU III 449 [ND Kehr, PUU in Italien V 157]) und P. Clemens' III. von 1188 Dezember 15 (JL 16366; IP IV 226 n. 5; Migne, PL 204, 1412).  Reg.: IP IV 225 n. *2; Santifaller, Verzeichnis 40 n. *10.  Lit.: – .

Kommentar

Das verlorene Privileg wird in den gen. Papsturkunden (filiis ... qui in monasterio b. Petri, quod in monte Neronis situm est) als Vorurkunde erwähnt (ad instar ... Benedicti atque Ioannis). Ughelli, Italia sacra II 896 schreibt die Urkunde Johannes XX. und dem Jahr 965 (!) zu. Denkbar ist daher auch ein früherer Johannes-Papst; da jedoch Johannes XIX. der jüngste Vorgänger Innozenz’ II. mit diesem Namen ist und Böhmer/Zimmermann, Papstregesten n. 1081 den Benedikt-Papst als Benedikt (VIII.) versteht, wird hier in Präzisierung von IP (wo das Stück Johannes XIX. [?] zugeordnet wird) Johannes XIX. als der wahrscheinlichste Aussteller vorgeschlagen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. 9, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1024-00-00_8_0_3_5_1_9_9
(Abgerufen am 25.07.2017).