Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,1

Sie sehen den Datensatz 16 von insgesamt 328.

Papst Johannes (XIX.) billigt die Einführung des Allerseelenfestes in Cluny am 2. November durch Abt Odilo (D. Mâcon).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Johannes Trithemius, Ann. Hirsaugienses 1001 (Mabillon I 147); vgl. Jotsald, Vita Odilonis II 15 (Staub, MG SS rer. Germ. 68/1999, 216; Migne, PL 142, 927); Statut Odilos (Gaston Charvin,Statuts, chapitres généraux et visites de l'ordre de Cluny I, Paris 1965, 15 n. 1).  Reg.: –; vgl. Böhmer/Zimmermann,Papstregesten n. †876.  Lit.: Ringholz, Allerseelentag 248ff.; Ringholz, Odilo 17, 62ff., XXXIII; Sackur, Cluniacenser II 230f.; Tellenbach, Libertas 97; Jacques Hourlier, Saint Odilon et la fête des morts (RevGrég 28/1949, 208-212); Côte, St-Odilon 95ff.; Hourlier, St-Odilon 102; Poeck, Laienbegräbnisse 71;JacquesLe Goff, Die Geburt des Fegefeuers. Vom Wandel des Weltbildes im Mittelalter (München 1990) 153ff.; Tusch, Rezeptionsgeschichte 341; Iogna-Prat, Études clunisiennes 72f., 131f.

Kommentar

Erst Johannes Trithemius und andere späte Quellen (vgl. Böhmer/Zimmermann,Papstregesten n. †876) weisen einem Papst Johannes die Bestätigung des Allerseelenfestes zu (Trithemius zum Jahr 1001), nachdem Jotsald und die Kapitelstatuten zuvor davon ohne Namensnennungen berichtet hatten. Die Einführung des Festes in Cluny (durch das Statut Odilos) wird in der Literatur nach 1024 angesetzt. Falls tatsächlich eine päpstliche Bestätigung ergangen sein sollte, was aufgrund der späten Aufnahme des Allerseelenfestes in Rom erst im 14. Jahrhundert unwahrscheinlich ist (vgl. die Bedenken bei Böhmer/Zimmermann n. †876), wäre daher eher an Johannes XIX. als an Silvester II. zu denken; naheliegend ist ein Zusammenhang mit n. 115, n. 116, n. 117; vgl. auch n. 6. Zu den Kontakten Abt Odilos mit Papst Johannes XIX. vgl. n. 42, n. 82, n. 83, n. 84, n. 85, n. 86.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,5,1 n. †16, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1024-00-00_15_0_3_5_1_16_D16
(Abgerufen am 21.01.2017).