Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 776 von insgesamt 802.

Heinrich ernennt für die Beteiligten völlig unerwartet den Lorscher Mönch Adalbert zum Nachfolger des verstorbenen Abtes Udalrich von Lorsch.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1075 (SS rer. Germ. [1894] 241); vgl. Cod. Lauresh. c. 134a (Glöckner 402).

Kommentar

Abt Udalrich war am 24. November 1075 gestorben; vgl. Kalendarium necrol. Lauresham. (Böhmer, Fontes rer. Germ. 3, 151). – Auch die Besetzung des Klosters Lorsch scheint noch, wie die von Lampert von Hersfeld mit similiter angeschlossene Erzählung vermuten läßt, in den Bamberger Aufenthalt des Hofes zu gehören. Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 548 Anm. 134. – Mönche und Lehnsleute von Lorsch hatten sich zuvor, wie Lampert 1075 (SS rer. Germ. [1894] 241) berichtet, auf die Wahl ihres Propstes (Sigelaus) verständigt. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 547 f.; Wehlt, Reichsabtei und König (1970) 61; Vogtherr, Reichsabteien (2000) 103; Seibert, Geld, Gehorsam, Gerechtigkeit, Gebet (VuF 69, 2009) 289.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 776, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1075-12-01_1_0_3_2_3_776_776
(Abgerufen am 26.03.2017).