Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 752 von insgesamt 1572.

Bezüglich der Beziehungen Gregors VII. zu Heinrich bieten die (Markgräfin) Beatrix (von Tuszien-Canossa) und deren Tochter Mathilde dem Papst ihre Hilfe an.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in dem Brief Gregors VII. an Beatrix (von Tuszien-Canossa) und deren Tochter Mathilde vom 11. September 1075, Reg. III, 5 (MGH Epp. sel. 2, 251); Urkunden und Briefe Mathildes von Tuszien 403 f. Dep. 19; vgl. Donizo, V. Mathild. I, 19 v. 1350–1354 (RIS2 5,2 52); Paul. Bernr., V. Gregorii VII. c. 59 (Watterich 1, 506).

Kommentar

Vgl. Overmann, Gräfin Mathilde von Tuscien (1895) 136 Reg. 22 b; E. Goez, Beatrix von Canossa (1995) 171 mit 231 Reg. 50; Struve, Mathilde von Tuszien-Canossa und Heinrich IV., HJb 115 (1995) 43, wieder in: ders., Salierzeit im Wandel (2006) 118 mit 322.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 752, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1075-09-11_1_0_3_2_3_752_752
(Abgerufen am 28.05.2017).