Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 754 von insgesamt 782.

Heinrich wird von Papst Gregor VII. zu seinem Erfolg über die Sachsen beglückwünscht und nochmals aufgefordert, für die kanonisch korrekte Wiederbesetzung des Bamberger Stuhles zu sorgen.

Überlieferung/Literatur

Brief Gregors VII., Reg. III, 7 (MGH Epp. sel. 2, 256 ff.); vgl. Annal. Saxo 1075 (SS 6, 705 = SS 37, 433 f.).

Kommentar

Zur Datierung vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 565 mit Anm. 154. – Über Heinrichs IV. Sinnesänderung hinsichtlich der Beteiligung der Großen des Reiches an den Verhandlungen mit Gregor VII. (vgl. Reg. 753) hatte dieser zum Zeitpunkt der Abfassung des Briefes noch keine Kenntnis. Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 567; sowie Schneider, Prophetisches Sacerdotium (1972) 130. – Überbringer des Briefes war wohl jener Bote, der die Verzögerung der Gesandtschaft Heinrichs IV. angekündigt hatte (vgl. Reg. 751). – Während Gregor VII. im Juli an Heinrich IV. die Mahnung gerichtet hatte, gemäß dem Rat kirchlich gesinnter Männer für eine Neuordnung der Bamberger Kirche zu sorgen (Reg. III, 3 [MGH Epp. sel. 2, 246 f.]; vgl. Reg. 749), forderte er nunmehr unmißverständlich die Einsetzung eines Hirten, ‚der mit Gottes Gnade wieder zum Leben erweckt, was ein Dieb und Räuber tötete . . .' (Joh. 10,10), unter Einbeziehung des zuständigen Metropoliten, Erzbischof Siegfrieds von Mainz, sowie von Klerus und Volk der Bamberger Kirche. – Die wohl von Heinrich IV. angeschnittene Frage der Kaiserkrönung wird von Gregor VII. wohlwollend aufgenommen, der demselben seine Unterstützung zusagt, sofern er sich den päpstlichen Ermahnungen nicht verschließe: Ego autem . . . paratus sum . . . gremium tibi sanctę Romanę ecclesię aperire teque ut dominum fratrem et filium suscipere . . . Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 566 f. im Anschluß an Giesebrecht 53, 338; Schneider, Prophetisches Sacerdotium (1972) 129; zurückhaltender Erdmann, Studien 271 Anm. 1. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 565 ff.; Guttenberg, Regesten d. Bischöfe von Bamberg 471; ders., Bistum Bamberg 1 (Germania Sacra 2, 1 1937) 110; Erdmann, Studien 271 f.; Schneider, Prophetisches Sacerdotium (1972) 128 ff.; Struve, Gregor VII. und Heinrich IV. (Studi Gregoriani 14, 1991) 34, wieder in: ders., Salierzeit im Wandel (2006) 99 mit 309; Cowdrey, Pope Gregory VII (1998) 126.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 754, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1075-09-00_1_0_3_2_3_754_754
(Abgerufen am 27.02.2017).