Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 732 von insgesamt 1572.

Heinrich begeht das Osterfest. Hier erläßt er ein allgemeines Heeresaufgebot gegen die Sachsen und bestimmt den 8. Juni für die Sammlung der Truppen in Breitingen.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1075 (SS rer. Germ. [1894] 210); Berthold 1075 (SS 5, 278 = SS n. s. 225) = Bernold Const. 1075 (SS 5, 431 = SS n. s. 14, 405); Bruno, Bell. Saxon. c. 44 (MGH Dt. MA 2, 43) nennt irrtümlich Mainz.

Kommentar

Während der von Erzbischof Udo von Trier zelebrierten Ostermesse kam zu einem Zwischenfall, als ein Bote der Sachsen den Erzbischof um Verlesung und Auslegung eines Briefes bat, was der König untersagte, worauf der Bote selbst den Inhalt des Schreibens vor dem versammelten Volk darlegte (nuntius ipse litterarum sensum cuncto populo brevi . . . exposuit); vgl. Bruno, Bell. Saxon. c. 44 (MGH Dt. MA 2, 43). – Ortsnamen: Bredingen = Breitingen, Wüstung am linken Ufer der Fulda sö. Rotenburg (Dt. Königspfalzen 1. Hessen 50 und 52 no 1). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 483, 489 und 495 mit Anm. 59; Leidinger, Westfalen im Investiturstreit, Westfälische Zeitschrift 119 (1969) 283; sowie Reg. 738. 740.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 732, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1075-04-05_1_0_3_2_3_732_732
(Abgerufen am 25.05.2017).