Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 692 von insgesamt 1572.

Heinrich wird ein weiterer Sohn geboren, der im Beisein von Abt (Hartwig) und Hersfelder Konvent von Bischof Ezzo von Oldenburg auf den Namen Konrad getauft wird.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1074 (SS rer. Germ. [1894] 174); ders., Inst. Herveld. eccl. II (ebd. 354); in Zusammenziehung von Geburtsdatum und Taufdatum zum 14. Februar Ann. Patherbr. 1074 (Scheffer-Boichorst 95); Ann. Yburg. 1074 (SS 16, 436); nur kurz Berthold 1074 (SS 5, 277 = SS n. s. 14, 220).

Kommentar

Die Namensgebung erfolgte nach dem Namen des Urgroßvaters Konrad II. Vgl. Lampert 1074 (SS rer. Germ. [1894] 174 Z. 20). – Zum ersten, früh verstorbenen Sohn des Königspaares, welcher nach seinem Vater den Namen Heinrich erhielt, vgl. Reg. 582. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 327; Lorenz, Bertha und Praxedis (1911) 48; Hafner, Reichsabtei Hersfeld (21936) 51; Wehlt, Reichsabtei und König (1970) 154 f.; Jäschke, Notwendige Gefährtinnen (1991) 141; Bühler, Kaiser Heinrich IV. und Bertha von Turin, AKG 83 (2001) 48 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 692, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1074-02-12_1_0_3_2_3_692_692
(Abgerufen am 28.07.2017).