Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 679 von insgesamt 782.

Heinrich beauftragt Abt Hartwig von Hersfeld, seine hochschwangere Gemahlin Bertha aus der von den Sachsen belagerten Burg Volkenroda (Vokenrot) in das sichere heimische Kloster zu geleiten.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1074 (SS rer. Germ. [1894] 174).

Kommentar

Von den Belagerern wurde nichts unternommen, um diese Aktion zu behindern. – Ortsnamen: Vokenrot = wohl nicht Vockerode w. Eschwege am Meißner, sondern Volkenroda nö. Mühlhausen (Thür.), mit Wällen einer in karolingisch-ottonischer Zeit entstandenen Wallburg, gehört zu dem um Mühlhausen gelegenen Reichsgutskomplex. Vgl. HB d. hist. Stätten Deutschlands29, 453 ff. Zur Lokalisierung vgl. Eberhardt, Anfänge des Territorialfürstentums (1932) 14 mit Anm. 121; Streich, Burg und Kirche (1984) 437 mit Anm. 181. Anders Fenske, Adelsopposition und kirchliche Reformbewegung (1977) 31 f. Anm. 80, der die Burg am Südrand des Harzes zwischen Nordhausen und Stolberg zu lokalisieren versucht, wobei allerdings verkannt wird, daß diese nicht von Heinrich IV. selbst errichtet worden ist, sondern dem Pfalzgrafen Friedrich von Goseck gehört hatte (vgl. Lampert 1073 [SS rer. Germ. 1894, 159]). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 309; Lorenz, Bertha und Praxedis (1911) 46 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 679, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1074-01-00_3_0_3_2_3_679_679
(Abgerufen am 10.12.2016).