Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 677 von insgesamt 802.

In Heinrichs Auftrag versuchen die Erzbischöfe Siegfried von Mainz und Anno von Köln erfolglos, die Sachsen zur Einstellung der Kampfhandlungen zu bewegen.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1074 (SS rer. Germ. [1894] 173 f.).

Kommentar

Zur Einberufung der Corveyer Versammlung vgl. Reg. 674. – Lampert 1074 (SS rer. Germ. [1894] 173 f.) zufolge soll jedoch der Beschluß gefaßt worden sein, in der Woche nach Mariae Reinigung (3. – 8. Februar) in Fritzlar erneut zu einer Beratung mit den übrigen Reichsfürsten zusammenzukommen. – Die von Lampert im folgenden mitgeteilte Nachricht, auf der Fritzlarer Versammlung solle ein Herrscher (rector) gewählt werden, mit dem alle einverstanden wären (qui omnibus placuisset), gehört jedoch mit Sicherheit einer späteren Zeit an. Zur Frage einer Königsneuwahl vgl. Struve, Hess. Jb. f. LG 20 (1970) 81, 99 und 138. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 309 f. mit Exkurs I, 823; Oediger, Regesten d. Erzbischöfe von Köln 1029; Kaminsky, Studien zur Reichsabtei Corvey (1972) 82; Jenal, Erzbischof Anno II. von Köln 2, 388 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 677, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1074-01-00_1_0_3_2_3_677_677
(Abgerufen am 29.03.2017).