Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 675 von insgesamt 782.

Heinrich begeht das Weihnachtsfest.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1074 (SS rer. Germ. [1894] 173), Berthold 1074 (SS 5, 276 = SS n. s. 14, 219).

Kommentar

Meyer von Knonau, Jbb. 2, 307 Anm. 1 bezweifelt die Darstellung Lamperts, nach der die Feierlichkeiten in reduziertem Rahmen stattgefunden haben sollen, mit dem Hinweis auf den salischen Hausbesitz in der näheren Umgebung von Worms; in diesem Sinne auch Metz, Servitium regis II, AfD 24 (1978) 209 f. Hinzu kam wohl auch die Möglichkeit, nach der Vertreibung des Bischofs Adalbert durch die Wormser Bürger (vgl. Reg. 671) über die bischöflichen Güter zu verfügen. Jedenfalls hat Heinrich IV. in dessen Burg die königliche Hofhaltung aufgeschlagen (vgl. Giesebrecht 53, 290). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 307.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 675, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1073-12-25_2_0_3_2_3_675_675
(Abgerufen am 06.12.2016).