Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 638 von insgesamt 802.

Heinrich entsendet zur förmlichen Anerkennung der Wahl Papst Gregors VII. den italienischen Kanzler, Bischof Gregor von Vercelli, nach Rom.

Überlieferung/Literatur

Bonizo, Ad amic. VII (Ldl 1, 601); Lampert 1073 (SS rer. Germ. [1894] 145 f.) nennt irrig den Grafen Eberhard; Briefe des Abtes Walo n° 1 (MGH Studien und Texte 10, 51 ff.).

Kommentar

Nach dem Bericht Bonizos, Ad amic. VII (Ldl 1, 601) wohnte Gregor von Vercelli – neben der Kaiserin Agnes und Beatrix von Tuszien-Canossa – der Weihe Gregors VII. am 30. Juni in Rom bei. Das Datum überliefert die Chronica s. Benedicti (SS 3, 203); vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 221 f. – Nach Lampert 1073 (SS rer. Germ. [1894] 145) sollen sich die episcopi Galliarum mit der Bitte an den König gewandt haben, die Wahl Gregors VII. für ungültig zu erklären, da sie ohne seine Befragung erfolgt sei. – Vgl. Schneider, Prophetisches Sacerdotium (1972) 53, der unter Bezugnahme auf Lugge, "Gallia" und "Francia" (1960) 132 ff. in den episcopi Galliarum die "deutschen Bischöfe" erblickt; mit Einschränkungen zuletzt zustimmend Brühl, Deutschland-Frankreich (1990) 152 mit Anm. 417. – Gar von einer von Heinrich IV. initiierten Verschwörung ‚lothringischer und rechtsrheinischer Bischöfe' weiß Hugo von Flavigny, Chron. II (SS 8, 424) zu berichten. – Vorbehalte gegen Gregor von Vercelli artikuliert Walo in seinem Gratulationsbrief an Gregor VII. (MGH Studien und Texte 10, 53 no 1). – Zu der im Reich offenbar bestehenden Reserve gegen den neuen Papst vgl. Mirbt, Die Wahl Gregors VII. (1891) 32 ff.; sowie Schneider, Prophetisches Sacerdotium (1972) 50 ff. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 218 ff.; die Glaubwürdigkeit Bonizos in Frage stellend Borino, Perché Gregorio VII non annunziò la sua elezione ad Enrico IV (Studi Gregoriani 5, 1956) 324 f.; H.-G. Krause, Papstwahldekret (1960) 164 ff.; Schneider, Prophetisches Sacerdotium (1972) 36 mit Anm. 95; Cowdrey, Pope Gregory VII (1998) 93.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 638, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1073-06-30_1_0_3_2_3_638_638
(Abgerufen am 28.03.2017).