Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 618 von insgesamt 1572.

Heinrich setzt auf Bitten des aus Krankheitsgründen zurückgetretenen Abtes Ruthard mit Zustimmung Erzbischof Annos von Köln den Hersfelder Mönch Hartwig zum Abt von Hersfeld ein.

Überlieferung/Literatur

Lampert, Inst. Herveld. eccl. II (SS rer. Germ. [1894] 354); Lampert 1072 (SS rer. Germ. [1894] 139); Ann. Yburg. 1072 (SS 16, 436).

Kommentar

Ruthard, der seit Januar 1072 von schwerer Krankheit befallen war, ist am 9. Juni 1074 gestorben (Lampert 1074 [SS rer. Germ. 1894, 197]). Vgl. Struve, Hess. Jb. f. LG 19 (1969) 122. – Würdigung des Verhältnisses Ruthards zu Heinrich IV. bei Vogtherr, Reichsklöster Corvey, Fulda und Hersfeld (Salier 2, 1991) 447. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 173; Hafner, Reichsabtei Hersfeld (21936) 48 f.; Jenal, Erzbischof Anno II. von Köln 2, 363; Wehlt, Reichsabtei und König (1970) 154; Vogtherr, Reichsabteien (2000) 217.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 618, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1072-12-11_1_0_3_2_3_618_618
(Abgerufen am 24.07.2017).