Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 612 von insgesamt 782.

Heinrich setzt auf Fürsprache Erzbischof Annos von Köln den Kölner Kleriker Eberhard als Nachfolger des Bischofs Cadalus von Parma ein.

Überlieferung/Literatur

Bonizo, Ad amic. VI (Ldl 1, 600); Adam Brem. III, 35 (SS rer. Germ. [1917] 177).

Kommentar

Die Datierung ergibt sich aus der Mitwirkung der Kaiserin Agnes, die nur zu diesem Zeitraum zweifelsfrei bei Hofe nachzuweisen ist. – Daß der ehemalige Kanzler Wibert gleichfalls nach dem vakanten Bistum Parma gestrebt haben soll (Bonizo, Ad amic. VI [Ldl 1, 600]; vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 163), ist angesichts des formelhaften Berichts Bonizos, der nicht an einen realen Kern glauben läßt, wenig wahrscheinlich. Vgl. Ziese, Wibert von Ravenna (1982) 26 ff. – Zur Einflußnahme Annos von Köln vgl. Lück, Erzbischof Anno II., Ann. Hist. Ver. Niederrhein 172 (1970) 51 f.; sowie Jenal, Erzbischof Anno II. von Köln 2, 363 f. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 162 f.; Schwartz, Bistümer Reichsitaliens (1913) 187.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 612, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1072-07-00_2_0_3_2_3_612_612
(Abgerufen am 10.12.2016).