Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 560 von insgesamt 782.

Heinrich bereitet zur Einführung Herzog Welfs (I.) einen Zug nach Bayern vor und läßt einige sächsische Fürsten zum Schutze Goslars zurück.

Überlieferung/Literatur

Lampert 1071 (SS rer. Germ. [1894] 119).

Kommentar

Heinrich IV. befürchtete offenbar den Ausbruch von Feindseligkeiten infolge seiner altes bayerisches Stammesrecht übergehenden Einsetzung Welfs I. als Herzog. Vgl. Waitz, DVG 7, 114 f. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 41 f.; Riezler, Geschichte Baierns21,2 119; Zotz, Goslarer Pfalz (Deutsche Königspfalzen 4, 1996) 280.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 560, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1071-01-00_1_0_3_2_3_560_560
(Abgerufen am 22.01.2017).