Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 550 von insgesamt 782.

Heinrich schenkt dem Kloster Fruttuaria zum Seelenheil seines Vaters, Kaiser Heinrichs (III.), aufgrund der Intervention seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, und des Erzbischofs und Erzkanzlers Anno von Köln den durch seinen Vater erworbenen, in der Grafschaft Acqui gelegenen Ort (Villa del) Foro nebst allem Zubehör und allen Einkünften zu freiem Eigen (locum . . . Forum . . . cum omnibus pertinentiis et appenditiis suis . . . et cum omni utilitate . . . in proprium dedimus atque tradidimus, eundem . . . locum in comitatu Aquensi situm) und verhängt über Zuwiderhandelnde eine Geldbuße von 1000 Pfund Gold. – Außerhalb der Kanzlei verfaßt und von einem unbekannten, wohl italienischen Notar geschrieben, das Eschatokoll von GA, der auch an der Formulierung von Strafandrohung und Corroboratio beteiligt war; M.; SI. D. Omnium dei nostrorumque fidelium.

Originaldatierung:
(XVII kal. iulii, sancti Goari)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Archivio di Stato Turin (A). – Drucke: Historiae patriae monumenta, Chartae 1, 620 n° 367 mit 17 kal. iunii zu Mai 16; Gasparolo, Cartario Alessandrino 2 (Bibl. subalpina 115) 6 n° 185 unvollst. aus notarieller Kopie im Archivio di Stato Turin mit XVII cal. Junii a. reg. XIX zu Mai 15; MGH DD 6, 293 n° 233. – Reg.: Böhmer 1835; Stumpf 2735 – beide zu Juni 16.

Kommentar

Es fehlt die Rekognition des italienischen Kanzlers, Bischof Gregors von Vercelli, die auch den DD. für dessen Bistum (DD. 214. 235; Reg. 508. 552) mangelt. – Über die Intervenienten, die beide auch in einem Privileg Alexanders II. für Fruttuaria aus dem gleichen Jahr genannt werden (JL 4675), vgl. Gawlik, Intervenienten 47; sowie die Vorbem. zu D. 233. – Ortsnamen: comitatus Acquensis = Grafschaft Acqui sw. Alessandria; Forum = (Villa del) Foro s. Alessandria. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 2, 8; Black-Veldtrup, Kaiserin Agnes (1995) 47 f. und 96.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 550, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1070-06-15_1_0_3_2_3_550_550
(Abgerufen am 20.01.2017).