Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 539 von insgesamt 1572.

Heinrich schenkt der bischöflichen Kirche zu Bamberg aufgrund der Intervention seiner Gemahlin, der Königin Bertha, Erzbischof Annos von Köln und der Bischöfe Hermann von Bamberg und Burchard (II.) von Halberstadt einen Wildbann zwischen (Reicher) Ebrach, Regnitz, Aurach, Hammerbach und Medbach innerhalb näher bezeichneter Grenzen (wildban . . . infra hos terminos . . . tradidimus). – Adelbero canc. vice Sigefridi archicanc.; verfaßt und geschrieben von AA; M.; SI. 3. Cum nobis simus conscii.

Originaldatierung:
(IIII kal. ian., Frisinge)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Bamberg (A). – Kop.: Liber privilegiorum Bambergensium (Ende 13. Jh.) f. 41 (C1) und f. 99' (C2), Staatsarchiv Bamberg; Liber antiquus (Anfang 15. Jh.) f. 3, ebenda (D); Codex Udalrici, cod. 398 (12. Jh.) f. 37', Österreichische Nationalbibliothek Wien (V); Codex Udalrici, cod. 283 (12. Jh.) p. 154, Stiftsbibliothek Zwettl (Z). – Drucke: Monumenta Boica 29a, 181 n° 417 aus A; MGH DD 6, 288 n° 229. – Reg.: Guttenberg, Regesten d. Bischöfe von Bamberg 406; Böhmer 1832; Stumpf 2732.

Kommentar

Bischof Hermann von Bamberg ist in Wirklichkeit Petent gewesen. Vgl. Gawlik, Intervenienten 46. – Zur Bedeutung des Wildbanns und dessen Verleihung vgl. allgemein Waitz, DVG 8, 257 ff.; Bosl, Pfalzen und Forsten (Deutsche Königspfalzen 1, 1963) 3 ff.; sowie Dasler, Forst und Wildbann (2001) 3 ff. – Zu den Grenzen des Wildbanns vgl. Guttenberg, Regesten d. Bischöfe von Bamberg 406. – Ortsnamen: Ebera = die Reiche Ebrach, linker Nebenfluß der Regnitz; Retneza = die Regnitz, linker Nebenfluß des Mains; Vra = die Aurach, linker Nebenfluß der Regnitz; Hamerbach = der Hammerbach, linker Zufluß der Aurach w. Herzogenaurach; Methelbach = bei Medbach mündender linker Zufluß der Aisch. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 631; Looshorn, Geschichte des Bistums Bamberg 1, 407 f.; Guttenberg, Territorienbildung (1929) 120; ders., Bistum Bamberg 1 (Germania Sacra 2, 1 1937) 107; Beck, Die Bistümer Würzburg und Bamberg (Studien und Vorarbeiten zur Germania Pontificia 3, 1937) 212, der den Wildbann mit dem Forst Herzogenaurach verwechselt; Geldner, Das Hochstift Bamberg, HJb 83 (1964) 34; Dasler, Forst und Wildbann (2001) 45 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 539, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1069-12-29_1_0_3_2_3_539_539
(Abgerufen am 23.04.2017).