Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 525 von insgesamt 1572.

Heinrich verleiht der erzbischöflichen Kirche zu Köln auf Bitten Erzbischof Annos einen Wildbann zwischen Heimbach, Rur und Erkensrur innerhalb näher bezeichneter Grenzen zu freiem Eigen (bannum unum quod vulgo wildban dicitur infra hos terminos situm, scilicet ubi Heingebahc influit Rvram, inde vero sursum Rvram usque in Orcvntrvram, sursum autem Orcvntrvram usque ad plateam . . . in proprium concessimus). – Adelbero canc. vice Sigefridi archicanc.; verfaßt und geschrieben von AA; M.; SI. 3. Si animae nostrae pericula.

Originaldatierung:
(non. octob., Frankenewrt)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Landesarchiv Düsseldorf (A). – Faks.: Kaiserurkunden in Abbildungen Lfg. 2 Taf. 23. – Drucke: Lacomblet, Niederrheinisches UB 1, 138 n° 212; MGH DD 6, 281 n° 222; Wisplinghoff, Urkunden und Quellen von Siegburg 1, 7 n° 5; Wisplinghoff, Rheinisches UB 2, 184 n° 238. – Reg.: Oediger, Regesten d. Erzbischöfe von Köln 985; Stumpf 2726.

Kommentar

Überliefert über das Archiv des Klosters Siegburg. – Zu dem hier erstmals auftretenden Typus der "Sündenarengen" des Notars Adalbero A vgl. Groten, Die Arengen der Urkunden Kaiser Heinrichs IV., AfD 41 (1995) 54 ff. – Zur Bedeutung des Wildbanns und dessen Verleihung vgl. allgemein Waitz, DVG 8, 257 ff.; Bosl, Pfalzen und Forsten (Deutsche Königspfalzen 1, 1963) 3 ff.; sowie Dasler, Forst und Wildbann (2001) 3 ff. – Ortsnamen: Heingebahc = Heimbach nö. Schleiden; Rvra = die Rur, rechter Nebenfluß der Maas; Orcvntrvra = die Erkensrur, rechter Nebenfluß der Rur, mündet bei Einruhr; platea = vielleicht die Straße Aachen – Schleiden (– Koblenz) (Kranzhoff, Aachen als Mittelpunkt bedeutender Straßenzüge, Zeitschrift d. Aachener Geschichtsvereins 51 [1930] 49). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 627; Corsten, Der Forstbezirk Vlatten-Heimbach (Festschr. F. Steinbach 1960) 187 ff. und 200 ff.; Schalles-Fischer, Pfalz und Fiskus Frankfurt (1969) 587; Monumenta Annonis (1975) 50 [E. Wisplinghoff]; Bauer, Lotharingien als historischer Raum (1997) 187; Dasler, Forst und Wildbann (2001) 125 ff.; Dt. Königspfalzen 1. Hessen 255 f. no 125.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, Mainz, eingereicht am 11.02.2012.

Faksimile, Regest und Erläuterungen von E. Wisplinghoff, in: Monumenta Annonis. Köln und Siegburg: Weltbild und Kunst im hohen Mittelalter, Ausstellungskatalog, hg. v. A. Legner, Köln 1975, S. 50 n. A6.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 525, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1069-10-07_1_0_3_2_3_525_525
(Abgerufen am 24.09.2017).