Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 523 von insgesamt 1572.

Heinrich setzt seinen Hofkaplan und Kanzler Pibo zum Nachfolger Bischof Udos von Toul ein und bestimmt den Metzer Domkanoniker Adalbero zum Kanzler.

Überlieferung/Literatur

Gesta ep. Tullensium c. 45 f. (SS 8, 646); Lampert 1069 (SS rer. Germ. [1894] 111); vgl. den Brief (Erzbischof Udos von Trier an Gregor VII.) H 17 (MGH Briefe d. dt. Kaiserzeit 5, 40 no 17).

Kommentar

Bischof Udo von Toul war bereits am 14. Juli 1069 gestorben (vgl. Gesta ep. Tullensium c. 44 [SS 8, 646]). – Über Pibo von Toul vgl. Choux, Pibon, évêque de Toul et la Querelle des Investitures, Annales de l'Est 5e sér. 1 (1950) 77 ff.; ders., L'episcopat de Pibon (1952) mit Regesten 189 ff.; sowie Zielinski, Reichsepiskopat (1984) 168 ff. – Zum neuen Kanzler Adalbero vgl. Gladiß-Gawlik, Einl. XXXVI ff.; zu dessen Notar Adalbero A ebd. LIX f. Über dessen Stileigentümlichkeiten eingehend Schmeidler, Kaiser Heinrich IV. und seine Helfer im Investiturstreit (1927) 86 ff. – Zur Gleichsetzung mit dem Bamberger dominus G. Erdmann, Briefe Meinhards von Bamberg, NA 49 (1932) 364 ff. – Pibo rekognoszierte letztmalig am 15. August (D. 219; Reg. 520); sein Nachfolger Adalbero ist in der Kanzlei erstmals am 6. Oktober tätig (D. 221; Reg. 524). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 629; Choux, L'episcopat de Pibon (1952) 17; R. Meier, Domkapitel zu Goslar und Halberstadt (1967) 235; R. Schieffer, Spirituales latrones, HJb 92 (1972) 41 ff.; Zielinski, Zu den Hintergründen der Bischofswahl Pibos von Toul 1069, in: Medieval Lives and the Historian (1986) 90 ff.; Erkens, Trierer Kirchenprovinz im Investiturstreit (1987) 5 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 523, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1069-10-00_1_0_3_2_3_523_523
(Abgerufen am 25.07.2017).