Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 476 von insgesamt 782.

Heinrich bestätigt dem Kloster Weißenburg die von Pippin (dem Jüngeren), Ludwig (dem Frommen) und seinem Vater, Kaiser Heinrich (III.), bekräftigten Grenzen seiner Mark an genannten Orten sowie die Immunität des Klosters. – Sigehardus canc. vice Sigefridi archicanc.; in wörtlicher Wiederholung des DH.III. 58 (VU) wohl geschrieben von SD; M. Notum sit omnibus Christi nostrique fidelibus.

Originaldatierung:
(Spire)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Weißenburger Kopialbuch (1491) f. 10' (p. 19), Landesarchiv Speyer (C); Schweigheußer Kopialbuch B (1751) f. 9, ebenda (D) – infolge Kriegseinwirkung verlorengegangen. – Druck: MGH DD 6, 251 n° 195. – Reg.: Böhmer 1818; Stumpf 2708.

Kommentar

Zur ungefähren zeitlichen Einordnung vgl. Kilian, Itinerar 40. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 568 mit Anm. 38; C. Ehlers, Metropolis Germaniae (1996) 260 n° 23.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 476, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1067-00-00_2_0_3_2_3_476_476
(Abgerufen am 17.01.2017).