Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 456 von insgesamt 802.

Heinrich schenkt Liutwin, einem Dienstmann seines Getreuen Ratpoto (von Cham), aufgrund der Intervention Erzbischof Siegfrieds von Mainz und des Kanzlers Siegehard zwei Hufen bei dem im Gau Österreich in der Mark des Markgrafen Ernst gelegenen Ort (Ober-)Thern nebst allem Zubehör und allen Einkünften zu freiem Eigen (in loco Ternie . . . II mansos in pago Ostrich in marcha Ernvsti marchionis sitos cum omnibus appendiciis . . . omnique utilitate in proprium dedimus). – Sigehardus canc. vice Sigefridi archicanc.; verfaßt und unter Vorausfertigung des Eschatokolls geschrieben von SD; M.; SI. 3. Omnibus Christi nostrique fidelibus.

Originaldatierung:
(Gozlare)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Stiftsarchiv Göttweig (A). – Kop.: Codex privilegiorum (1447/48) f. 60', ebenda (C). – Drucke: Hormayr, Wien, Geschicke und Denkwürdigkeiten 1, 1, UB 6 n° 3 aus A; Fuchs, Fontes rerum Austriacarum 2, 51, 1, 2 n° 2 aus A; MGH DD 6, 241 n° 185; Weltin-Zehetmayer, Niederösterreichisches UB 1, 384 no 31. – Reg.: Meiller, Regesten d. Babenberger 8 n° 8; Böhmer 1813; Stumpf 2699.

Kommentar

Das D. dürfte beim selben Aufenthalt in Goslar wie D. 184 (Reg. 455) ausgestellt worden sein; vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 531. – Zu Liutwin vgl. Weltin-Zehetmayer, Niederösterreichisches UB 1, 393 (Kommentar). – Ortsnamen: Ternie = (Ober-)Thern bei Hollabrunn nw. Wien. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 531.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 456, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1066-12-03_2_0_3_2_3_456_456
(Abgerufen am 24.03.2017).