Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 434 von insgesamt 1572.

Heinrich macht die Übertragung des Reichsklosters Lorsch an Erzbischof Adalbert von Bremen-Hamburg rückgängig und nimmt Abt Udalrich, der auf Einladung der Reichsfürsten mit einem Gefolge von 1200 bewaffneten Lehnsleuten erschienen ist, wieder in Gnaden auf.

Überlieferung/Literatur

Cod. Lauresh. c. 126 (Glöckner 394); Ann. Weissenb. 1066 (SS rer. Germ. [1894] 53).

Kommentar

Die Datierung folgt der Angabe im Cod. Lauresh., nach der Abt Udalrich quarta nonas Februarii nach Lorsch zurückgekehrt sein soll. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 494; Wehlt, Reichsabtei und König (1970) 59; Seibert, Libertas und Reichsabtei (Salier 2, 1991) 547; Vogtherr, Reichsabteien (2000) 102; Seibert, Geld, Gehorsam, Gerechtigkeit, Gebet (VuF 69, 2009) 313; sowie Reg. 431.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 434, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1066-02-02_1_0_3_2_3_434_434
(Abgerufen am 24.07.2017).