Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 390 von insgesamt 1572.

Heinrich bestimmt Adalbero, den Bruder Herzog Rudolfs (von Schwaben) und Mönch von St. Gallen, zum Nachfolger Bischof Arnulfs von Worms.

Kommentar

St. Galler Fortsetzungen Hermanns von Reichenau 1065, f. 16r: rex . . . episcopos promovit: . . . Wormatie Alberonem, sancti Galli monachum. Ohne Erwähnung einer Einsetzung durch Heinrich IV. Lampert 1065 (SS rer. Germ. [1894] 100). Zur zeitlichen Einordnung Friedmann, Worms und Speyer (1994) 133 f. Arnulf war am 30. April oder 1. Mai verstorben; die Weihe Adalberos fand am 22. oder 23. September statt. – Der Zeitpunkt einer königlichen Einsetzung ist hier dem Reiseweg des Hofes angeglichen, der vom Bodenseeraum über Lothringen an die Mosel führte. – Adalbero verdankte seine Beförderung offenbar seinen verwandtschaftlichen Beziehungen zum königlichen Hof. Vgl. Zielinski, Reichsepiskopat (1984) 43 und 70 f. – Sein unansehliches Äußeres schildert Lampert 1065 (SS rer. Ger. [1894] 100) nicht frei von Übertreibungen. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 469 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 390, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1065-06-00_4_0_3_2_3_390_390
(Abgerufen am 23.09.2017).