Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 388 von insgesamt 782.

Heinrich überträgt Herzog Rudolf von Schwaben die Abtei Kempten zu Lehen. – Deperditum(?), erwähnt bei Lampert 1063 (SS rer. Germ. [1894] 89 f.): dat . . . Růdolfo duci Suevorum unam [abbatiam] in Kenbaten; sowie im Cod. Lauresh. c. 123c (Glöckner 392): donari fecit . . . Rudolfo Sueuorum duci Kembeten.

Kommentar

Kempten gehört zu jenen Abteien, die während der beherrschenden Stellung Adalberts von Bremen in der Reichsregierung (vgl. Reg. 362) vergeben worden sind. Zum Vorwurf der ‚Verschleuderung' von Abteien, den Lampert 1063 (SS rer. Germ. [1894] 89 f.) erhebt, vgl. Reg. 414. – Ob für diese Verleihung eine heute verlorene Urkunde ausgestellt wurde, läßt sich aus der Formulierung der Quellen nicht ablesen, erscheint aufgrund der Parallelen in Schenkungen an geistliche Empfänger (vgl. DD. 155. *161. 164. 165. 166. 168. 169; Reg. 386. 399. 409. 410. 411. 414. 415; s. auch D. 101; Reg. 286) jedoch als wahrscheinlich. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 468; Seibert, Libertas und Reichsabtei (Salier 2, 1991) 548 f.; Vogtherr, Reichsabteien (2000) 44 ff., 51 und 302.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 388, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1065-06-00_2_0_3_2_3_388_388
(Abgerufen am 22.01.2017).