Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 375 von insgesamt 782.

Heinrich erhält einen Brief der Bamberger milicia, die ihr Fernbleiben von dem ergangenen Aufgebot damit entschuldigt, daß der Befehl hierzu zu kurzfristig ergangen sei, sich die meisten ihrer Kameraden (contubernalium) außer Landes befänden sowie der Großteil der Aufgebotenen, gezwungen durch die herrschende Nahrungsmittelknappheit, wodurch sogar die Pferde unbrauchbar geworden seien, das Lager habe verlassen müssen.

Überlieferung/Literatur

Von Meinhard von Bamberg verfaßter Brief M 35 (MGH Briefe d. dt. Kaiserzeit 5, 233 f. no 35).

Kommentar

Während Erdmann, Die Briefe Meinhards von Bamberg, NA 49 (1932) 345 auf "Frühjahr 1065" datiert, verweist er in Studien 290 darauf, daß die Datierung auf März – April 1065 und damit auf den geplanten Romzug Heinrichs IV. unbeweisbar sei. Ebensogut könnte der Brief auf den Ungarnzug des Jahres 1063 anzusetzen sein; so auch Zotz, Formierung der Ministerialität (Salier 3, 1991) 45. Guttenberg, Regesten d. Bischöfe von Bamberg 372 hält dagegen eine Datierung auf 1063 für kaum denkbar; vielmehr passe die Aussage, daß sich meisten contubernales außer Landes befänden, am ehesten zur Pilgerfahrt deutscher Bischöfe nach Jerusalem, die Bischof Gunther von Bamberg seit November 1064 mit großem Gefolge unternahm (vgl. Reg. 351; bei Guttenberg 361); er erschließt als Datum "1065 etwa Mai". Auch nach Scheibelreiter, Regierungsantritt, MIÖG 81 (1973) 11, der von einer Verschiebung des Romzuges auf der Augsburger Versammlung vom Mai des Jahres ausgeht (vgl. Reg. 377), ließe sich der terminus ad quem noch bis Mai hinausschieben. – Zur Bamberger milicia vgl. Guttenberg, Bistum Bamberg 1 (Germania Sacra 2, 1 1937) 46 und 65. – Vgl. Guttenberg, Regesten d. Bischöfe von Bamberg 372; Zey, Vormünder und Berater Heinrichs IV. (VuF 69, 2009) 113.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 375, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1065-05-00_1_0_3_2_3_375_375
(Abgerufen am 17.01.2017).