Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 359 von insgesamt 1572.

Heinrich begeht das Osterfest in Anwesenheit Erzbischof (Adalberts) von Bremen, der selbst die Predigt hält und während der Messe einen Besessenen heilt.

Überlieferung/Literatur

Berthold 1065 (SS 5, 272; 13, 732); mit Erwähnung der Osterpredigt Adalberts von Bremen Lampert 1065 (SS rer. Germ. [1894] 92 f.) = Chron. Gozec. I, 12 (SS 10, 145; Ahlfeld, Jb. f. d. Geschichte Mittel- u. Ostdeutschlands 16/17, 21); vgl. Cod. Lauresh. c. 123c (Glöckner 392).

Kommentar

Die von Ahlfeld, Einl. 6 in Zweifel gezogene Benutzung der Annalen Lamperts von Hersfeld im Chronicon Gozecense ist an dieser Stelle offenkundig. – Lampert verband seinen Bericht mit persönlichen Verdächtigungen gegenüber Erzbischof Adalbert von Bremen. – Über den Kreis der Anwesenden vgl. Reg. (n. 360). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 400; May, Regesten d. Erzbischöfe von Bremen 294; Glaeske, Erzbischöfe von Hamburg-Bremen (1962) 69.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 359, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1065-03-27_1_0_3_2_3_359_359
(Abgerufen am 30.05.2017).