Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 358 von insgesamt 1572.

Heinrich, der sich in Begleitung Erzbischof Adalberts von Bremen auf dem Wege nach Worms befindet, wo das Osterfest begangen werden soll, wird am Palmsonntag von Abt und Mönchen des Klosters Lorsch ein feierlicher Empfang bereitet.

Überlieferung/Literatur

Cod. Lauresh. c. 123c (Glöckner 392).

Kommentar

Über den noch zu Lebzeiten Heinrichs III. bestellten Abt Udalrich von Lorsch vgl. Steindorff, Jbb. 2, 332 f. – Nach derselben Lorscher Quelle soll Adalbert von Bremen diesen Aufenthalt dazu benutzt haben, Abt Udalrich für den von ihm beim König betriebenen Erwerb des Klosters zu gewinnen. Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 475 f. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 400; Glaeske, Erzbischöfe von Hamburg-Bremen (1962) 69; H.-P. Wehlt, Reichsabtei und König (1970) 99 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 358, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1065-03-20_1_0_3_2_3_358_358
(Abgerufen am 29.05.2017).