Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 349 von insgesamt 1572.

Die Kaiserin Agnes gewinnt nach ihrer Rückkehr an den Hof wieder Einfluß auf die Reichsregierung. An der Führung der Reichsgeschäfte selbst wird sie zwar durch die von ihr abgelegten profanen Eide gehindert; wohl aber soll alles nach ihrem Rat und Willen geschehen (imperatricem summo Studio acciri non ut summam rerum quomodo prius administret – nam hoc ... profana sacramenta impediunt – veruntamen ut omnia nutu ipsius et consilio transigantur). Eine Entscheidung in der Frage der Regentschaft wird jedoch auf einen Hoftag in Regensburg verschoben.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in dem Brief M(einhards von Bamberg) an (Bischof Gunther) M 23 (MGH Briefe d. dt. Kaiserzeit 5, 218).

Kommentar

Agnes war im Januar 1064 wieder an den Hof zurückgekehrt (vgl. die Bemerkungen zu Reg. (n. 320)). Im Juli trat sie in Allstedt (DD. 130. 131; Reg. (n. 337). Reg. (n. 338)) und Goslar (D. 132; Reg. (n. 339)) als Intervenientin in Erscheinung, Nach Heinrichs Schwertleite im Frühjahr 1065 (Reg. (n. 360)) intervenierte sie fast regelmäßig bis zu ihrem Aufbruch nach Italien Ende Mai/Anfang Juni entweder allein (fünfmal) oder zusammen mit anderen weltlichen oder geistlichen Großen (siebenmal) in den Diplomen des Königs (DD. 140–149. 152. 159). Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 402 ff.; Bulst-Thiele. Kaiserin Agnes 91; Gawlik, Intervenienten 32 ff. – Der für Regensburg in Aussicht genommene Hoftag scheint jedoch niemals zustandegekommen zu sein. Nach einer nicht näher begründeten Vermutung Erdmanns, Studien 287 hätte Heinrichs Schwertleite bei dieser Gelegenheit in Regensburg erfolgen sollen. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 388; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 90 f. im Anschluß an Erdmann, NA 49 (1932) 341 noch zu Herbst 1063; Erdmann, Studien 287; Guttenberg, Regesten d. Bischöfe von Bamberg 360.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 349, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1064-00-00_1_0_3_2_3_349_349
(Abgerufen am 24.10.2017).