Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 296 von insgesamt 1572.

Heinrich schenkt der bischöflichen Kirche zu Minden aufgrund der Intervention der Erzbischöfe Anno von Köln, Adalbert von Bremen, Engelhard von Magdeburg und des Bischofs Burchard von Halberstadt sowie in Anbetracht der treuen Dienste Bischof Egilberts als Entschädigung für den während seiner Anwesenheit erlittenen Brandschaden das im Gau Engern in der Grafschaft des Herzogs Otto (von Sachsen) gelegene Gut Leeseringen nebst allem Zubehör und allen Einkünften zu freiem Eigen unter Ausschluß jeglicher Beeinträchtigung ihrer Rechte (curtem nostram que vocatur Laslinggeri in pago Angeri dicto in comitatu Ottonis ducis ad restituendum dampnum, quod praefate aecclesie ... in nostra praesentia per incendium contigit, cum omnibus suis appendiciis ... in proprium tradidimus). – Fridericus canc. vice Sigefridi archicanc.; verfaßt von WC; M. Quicquid ad utilitatem sanctarum dei ecclesiarum.

Originaldatierung:
(XVI kal. aug., Goslare)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift Bünemanns von 1718 Ms. VII 2403 f. 30' (C1) mit Varianten nach einer zweiten Vorlage (C2), Staatsarchiv Münster; Diplomatarium Mindense (17. Jh.) p. 12 (D1) und lateinisches Regest p. 59 (D2), ebenda. – Drucke: Pistorius, Scriptores rerum Germanicarum ed. I.II 742 no 13 (P); Wilmans-Philippi, Kaiserurkunden Westfalens 2, 270 no 207 aus C1C2; MGH DD 6, 138 no 105. – Reg.: Erhard, Regesta Westfaliae 1093; Böhmer 1764; Stumpf 2624.

Kommentar

Das in der gesamten Überlieferung fehlerhaft angegebene Ordinationsjahr III stand möglicherweise bereits im Original; vgl. die Vorbem. zu D. 105. – Heinrich hielt sich 1062 anläßlich der Feier des Pfingstfestes (19. Mai) in Minden auf. Die den Dom und die nahegelegene St. Johanneskirche vernichtende Feuersbrunst ereignete sich am 24. Mai. Vgl. Reg. (n. 260). – Zur Intervention der sich planmäßig gegenseitig unterstützenden geistlichen Fürsten vgl. Gawlik, Intervenienten 8 u. 28 f. – Über die Beziehungen Annos von Köln zu seinem ehemaligen Lehrer an der Bamberger Domschule, Bischof Egilbert von Minden, vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 337; sowie Reg. (n. 134). – Ortsnamen: Laslinggeri = Leeseringen sw. Nienburg a.d. Weser; Angeri = der Gau Engern um die Weser und ihre Zuflüsse. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 337 f. – Die Schenkung wurde dem Domkapitel zu Minden durch Papst Alexander III. (JL 13 671) bestätigt.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dirk Jäckel, eingereicht am 27.09.2010.

Neuer Archivname:

Staatsarchiv Münster (C1C2D1D2) > Landesarchiv Münster

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 296, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1063-07-17_1_0_3_2_3_296_296
(Abgerufen am 25.07.2017).