Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 268 von insgesamt 1572.

Heinrich schenkt dem von Bischof Ellenhard errichteten Kloster des hl. Andreas zu Freising aufgrund der Intervention Erzbischof Annos von Köln sowie in Anbetracht der treuen Dienste Bischof Ellenhards die in der Mark Istrien in der Grafschaft des Markgrafen Udalrich gelegenen Fiskalgüter zu Piran/Pirano und Novigrad/Cittanova nebst allem Zubehör und allen Einkünften einschließlich Hafenplätzen und Zöllen zu freiem Eigen zur Bestreitung des jährlichen Bedarfs an Nahrung und Kleidung der dort Gott dienenden Brüder (quasdam nostri iuris proprietates ad fiscum nostrum pertinentes in marcha Histria et in comitatu marchionis Ǒdalrici inque locis subnotatis, id est in Pyrian et Niwenburch sitas cum omnibus utilitatibus ... ad monasterium sancti Andree apostoli in civitate Frisinga a prefato eiusdem civitatis episcopo ... constructum ... in proprium donavimus). – Wicbertus canc. vice Annonis archicanc.; nach einem Diktat des FA mit einiger Freiheit geschrieben vermutlich von einem Notar des Empfängers; M. Omnium fidelium nostrorum.

Originaldatierung:
(VIIII kal. nov., Auguste)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Freisinger Kopialbuch (Mitte 12. Jh.) f. 13', Hauptstaatsarchiv München (C) = Liber traditionum magnus des Conradus sacrista (1187) f. 113' (D) = Kopialbuch des Wernhardus canonicus (1354) f. 26 (D1) = Freisinger Traditions- und Kopialbuch (Ende 14. Jh.) f. 191' (D2), ebenda; Liber ruber (1283/1304) f. 82 (E1) und f. 102' (E2), ebenda. – Drucke: Monumenta Boica 31a, 344 no 184 = Schumi, Urkunden- u. Regestenbuch von Krain 1, 49 no 39 = Franceschi, Chartularium Piranese (Atti e memorie della Società Istriana di archeologia 36) 1 no 1 aus CD; MGH DD 6, 121 no 93. – Reg.: Böhmer 1755; Stumpf 2612.

Kommentar

Die ungewöhnliche Intitulatio rex Romanorum augustus vom Empfängerschreiber. Vgl. H. Beumann, Der deutsche König als „Romanorum rex” (SB Wiss. Gesellschaft Frankfurt a.M. 18,2 1981) 71; sowie die Vorbem. zu D. 93. – Über den noch unter Heinrich III. bestellten Markgrafen Udalrich von Istrien und Krain vgl. U. Wahnschaffe, Herzogtum Kärnten (1878) 56 ff.; Meyer von Knonau, Jbb. 1, 188 mit Anm. 41. – Ortsnamen: Pyrian = Piran/Pirano in Istrien sw. Triest; Niwenburch = Novigrad/Cittanova d'Istria, an der Adria in Istrien sw. Triest. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 303 mit Anm. 129.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dirk Jäckel, eingereicht am 27.09.2010.

Neudruck und Regest:

Weißthanner, Regesten d. Bischöfe von Freising 227 mit weiteren Überlieferungen

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 268, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1062-10-24_2_0_3_2_3_268_268
(Abgerufen am 21.09.2017).