Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 235 von insgesamt 1572.

Heinrich und seine Mutter, die Kaiserin (Agnes), erteilen Bischof Benzo von Alba durch den Kämmerer der Kaiserin, Azzolin, den Auftrag, eine Gesandtschaft nach Rom zu übernehmen und daselbst unter Ausnutzung der inzwischen eingetretenen Spaltung der Bevölkerung die Aufnahme des zum Papst erwählten Cadalus (Honorius II.) propagandistisch vorzubereiten.

Überlieferung/Literatur

Benzo, Ad Heinr. I, 28 und II, 1 (SS 11, 610 und 612).

Kommentar

Benzos in das Jahr 1062 gehörender, nicht ohne persönliche Eitelkeit verfaßter Bericht über sein Wirken in Rom im Dienste des deutschen Hofes (Ad Heinr. II, 1–6 SS 11, 612 ff.) verdient trotz gewisser Übertreibungen im Kern Glauben. Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 249 Anm. 24. – Zur zeitlichen Einordnung vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 247 ff. Vgl. ferner H. Lehmgrübner, Benzo von Alba (1887) 93; Fliche, La réforme grégorienne 3, 217 f.; Herberhold, Die Angriffe des Cadalus von Parma (Gegenpapst Honorius II.) auf Rom (Studi Gregoriani 2, 1947) 480 ff; sowie Krause, Papstwahldekret (1960) 151; Zimmermann, Papstabsetzungen (1968) 150.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 235, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1061-00-00_3_0_3_2_3_235_235
(Abgerufen am 23.07.2017).