Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 213 von insgesamt 782.

Nach dem Tode Herzog Konrads von Kärnten erhält der schwäbische Graf Berthold (von Zähringen) das Herzogtum Kärnten.

Überlieferung/Literatur

Berthold 1061 (SS 5, 271; 13, 731); vgl. Frutolf 1057.

Kommentar

Herzog Konrad, der sein Herzogtum Berthold zufolge solo nomine innehatte, hat Kärnten anscheinend niemals betreten. Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 98 f., 208; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 59 f. – Nach Frutolf erfolgte Bertholds Belehnung mit Kärnten zum Ersatz für das diesem angeblich von Heinrich III. versprochene Herzogtum Schwaben, das die Kaiserin Agnes jedoch an Rudolf von Rheinfelden (Reg. (n. 126)) gegeben hatte. Zur Anwartschaft Bertholds von Zähringen auf Schwaben vgl. die Bemerkungen zu Reg. (n. 126). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 209; sowie U. Wahnschaffe, Herzogtum Kärnten (1878) 63 ff; A. Jaksch, Geschichte Kärntens 1, 194 f.; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 58; W. Goez, Leihezwang (1962) 77.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 213, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1061-00-00_2_0_3_2_3_213_213
(Abgerufen am 24.01.2017).