Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 189 von insgesamt 1572.

Heinrich begeht zusammen mit seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, seiner Braut Bertha sowie seinen Schwestern in Anwesenheit zahlreicher Bischöfe, Äbte und sonstiger geistlicher Würdenträger, mehrerer Herzöge und weiterer weltlicher Großer das Osterfest.

Überlieferung/Literatur

Gesta Halb. (SS 23, 96); Arm. Altah. 1060 (SS rer. Germ. [1891] 55).

Kommentar

Von Heinrichs Schwestern weilten vermutlich nur die beiden unvermählten, seine Stiefschwester Beatrix, die Äbtissin des benachbarten Stifts Quedlinburg, und die 1048 geborene Adelheid (Steindorff, Jbb. 2, 45 f.), am Hofe. Während der Regentschaft der Kaiserin Agnes dürfte Heinrichs Braut wohl stets dem Hofe gefolgt sein (Meyer von Knonau, Jbb. 1, 176). – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 175 f.; G. Sellin, Burchard II. Bischof von Halberstadt (1914) 12.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 189, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1060-03-26_1_0_3_2_3_189_189
(Abgerufen am 29.05.2017).