Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 205 von insgesamt 802.

Das vakante Bistum Speyer erhält Einhard, der Propst der Domkirche zu Augsburg.

Überlieferung/Literatur

Ann. Altah. 1060 (SS rer. Germ. [1891] 55); Lampert 1060 (SS rer. Germ. [1894] 77); Ann. Weissenb. 1060 (ebd. 51); mit Erwähnung seines früheren Amtes Ann. August. 1060 (SS 3, 127); Berthold 1060 (SS 5, 271).

Kommentar

Einhard trat die Nachfolge des am 12. Dezember verstorbenen Bischofs Konrad von Speyer (Meyer von Knonau, Jbb. 1, 202 mit Anm. 69) an. – Die Wiederbesetzung des bischöflichen Stuhles dürfte noch während des Aufenthaltes des Hofes am Rhein, vielleicht auf Empfehlung Bischof Heinrichs von Augsburg, der bei der Kaiserin damals in hoher Gunst stand, erfolgt sein. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 203 mit Anm. 72; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 37, 46.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 205, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1060-00-00_1_0_3_2_3_205_205
(Abgerufen am 27.03.2017).