Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 173 von insgesamt 1572.

Heinrich schenkt der bischöflichen Kirche zu Verden aufgrund der Intervention seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, sowie in Anbetracht der treuen Dienste Bischof Sigiberts das im Loingau in der Grafschaft des Grafen Wizelo gelegene Gut Hermannsburg nebst allem Zubehör und allen Einkünften mit dem Recht zu freier Verfügung zum Nutzen der Kirche (predium ... in loco Heremannesburc dicto in pago autem Loingin et in comitatu Wicelonis comitis situm cum omnibus pertinentiis eius ... in proprium dedimus ac tradidimus). – Verfaßt und vermutlich auch geschrieben von GB. Omnibus Christi nostrique fidelibus.

Originaldatierung:
(XI kal. sept., Goslare)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Chartular von Verden (14. Jh.) f. 2' no 3, Staatsarchiv Hannover (C) – infolge Kriegsemwirkung verlorengegangen. – Drucke: Hodenberg, Verdener Geschichtsquellen 2, 31 no 12; MGH DD 6, 75 no 58. – Reg.: Stumpf 2578.

Kommentar

Unterschriftszeile im Verdener Chartular regelmäßig fortgelassen; vgl. die Vorbem. zu D. 64. – Durch D. 64 (Reg. (n. 194)) erhielt die Verdener Kirche einen in der benachbarten Magetheide gelegenen Forst. Vgl. W. Rautenberg, Forst und Gesellschaft in Niedersachsen, VSWG 55 (1968) 65 f. – Ortsnamen: Heremannesburc = Hermannsburg n. Celle an der Örtze; Loingin = der Loingau um die untere Leine und Aller. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 154; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 53.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 173, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1059-08-22_2_0_3_2_3_173_173
(Abgerufen am 21.10.2017).